Private-Label-Kosmetikhersteller | Kosmetikmarken-Thincen
Auswahl eines Private-Label-Kosmetikherstellers

Worauf Sie bei der Auswahl eines Private-Label-Kosmetikherstellers achten sollten

Da Menschen auf der ganzen Welt mehr dekorative Kosmetika kaufen, wird der Weltmarkt für diese Produkte weiter wachsen. Experten gehen davon aus, dass der Markt in den nächsten fünf Jahren bis 100 die 2022-Milliarden-Dollar-Marke überschreiten wird. Die Kosmetikindustrie boomt. Um die Betriebskosten zu senken, entscheiden sich viele Markeninhaber für die Zusammenarbeit mit leistungsstarken Kosmetikherstellern.

Kleine Unternehmen der Kosmetikindustrie mit begrenzten Mitteln sollten Kosmetikhersteller für die Verarbeitung auswählen. Das ist eine kluge Entscheidung. Um jedoch Produktprobleme zu vermeiden, sollten Sie bei der Auswahl eines Kosmetikherstellers unbedingt auf folgende Punkte achten:

  1. Private-Label-Kosmetikhersteller und White-Label Hersteller

Es gibt zwei vorherrschende Arten von Kosmetikherstellern: Private Label oder White Label. Private-Label-Kosmetik Die Sortimente werden von den Herstellern maßgeschneidert und ermöglichen es Kosmetikunternehmen, ihre Produkte unter ihrem eigenen Markennamen zu vermarkten. Bei Private-Label-Herstellern haben Sie die Möglichkeit, Ihr Produkt individuell anzupassen, beispielsweise in Bezug auf Farbe, Duft oder Verpackungsoptionen.

Ein White-Label-Hersteller stellt Kosmetika für mehrere Marken her und benennt sie dann unter seinem Namen um. Private-Label- und White-Label-Herstellung sind ähnlich und kostengünstig. Die Partnerschaft mit einem Private-Label-Hersteller ermöglicht eine stärkere Individualisierung, wodurch Ihr Produkt einzigartig und anderswo schwer zu finden ist.

Die OEM-Verarbeitung von Kosmetikherstellern dient hauptsächlich dazu, Unternehmen und ihre eigenen Marken bei der Produktion zu unterstützen. Für Produkte gelten unterschiedliche Anforderungen, für Normen gelten unterschiedliche Vorschriften und der Produktionsprozess ist komplizierter und umständlicher. Die Verarbeitung durch Kosmetikhersteller kann nicht nur die Kapitalinvestitionen reduzieren, sondern auch Arbeitskosten und Zeit sparen. Kosmetikhersteller werden die Produktionsanforderungen sorgfältig überwachen und den Prozess prüfen, um sicherzustellen, dass die Unternehmen von ihren Produkten überzeugt sind.

  1. Erfahren Sie mehr über die Stärke des Herstellers

Der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Herstellers ist dessen Produktionsqualität, die den Unternehmen Vertrauen in die Zusammenarbeit mit ihnen gibt. Kosmetikhersteller mit Qualitätszertifizierung verfügen aufgrund ihrer Erfahrung in der mehrjährigen Verarbeitung über stabile Produktionsniveaus. Daher sind erfahrene Kosmetikhersteller der Branche die bevorzugten Partner von Marken.

Es gibt verschiedene Arten von Kosmetika, wobei jede Marke ihren eigenen Lidschatten, Lippenstift, Grundierung usw. hat. Große Kosmetikunternehmen können alle diese Produkte herstellen, auch wenn ihre Formeln und Verarbeitungsanforderungen unterschiedlich sind. Wir verfügen über die Werkzeuge und Fähigkeiten, um verschiedene Kosmetika herzustellen und deren Qualität sicherzustellen.

Wir können die Merkmale von verstehen Hersteller von Private-Label-Kosmetikprodukten' OEM-Verarbeitung und die Gründe für die Zusammenarbeit von Markeninhabern und Herstellern. Das Know-how des Herstellers sorgt für eine stabile Produktion und ein striktes Verarbeitungsmanagement verhindert Probleme bei der Markteinführung zukünftiger Produkte.

Nach oben scrollen